Möller Consulting - Alter Schulweg 1 - 35099 Burgwald

Das Bilderbuchstädtchen Noli in Ligurien.

Noli ist eine kleine Ortschaft in Ligurien, Italien, die zu den schönsten Dörfern des Landes gehört. Sie liegt an einer Bucht am Golf von Genua und hat einen natürlichen Hafen, der schon seit dem Mittelalter für den Handel genutzt wurde. Noli war eine der kleinsten Seerepubliken Italiens und konnte seine Unabhängigkeit bis zum Ende des 18. Jahrhunderts bewahren. Heute ist Noli ein beliebtes Reiseziel für alle, die die Schönheit der ligurischen Küste und das historische Flair der Altstadt genießen wollen.

Sommerliche Impressionen aus der Stadt Noli.

Noli hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, die von seiner reichen Geschichte zeugen. Die mittelalterliche Befestigung mit drei Stadttoren und mehreren Wohntürmen ist noch gut erhalten und verleiht dem Ortskern einen besonderen Charme. Die Kirche San Paragorio ist die älteste Kirche Liguriens und stammt aus dem 6. Jahrhundert. Sie hat eine romanische Krypta mit einem Bischofsstuhl aus dem 11. Jahrhundert und wertvolle Fresken aus dem 14. Jahrhundert. Das Rathaus ist ein ehemaliger Palast aus dem 13. Jahrhundert, der einst Sitz der Seerepublik war. Im Inneren kann man das Museum für Geschichte und Kunst besuchen, das viele interessante Exponate aus verschiedenen Epochen zeigt.

Neben der Kultur bietet Noli auch viel Natur und Erholung. Der Strand ist lang und sandig und lädt zum Baden und Sonnen ein. Das Wasser ist klar und sauber und ideal für Wassersportarten wie Segeln, Tauchen oder Surfen. Die Umgebung von Noli ist geprägt von grünen Hügeln und Bergen, die sich zum Wandern oder Radfahren eignen. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über die Bucht und das Meer. Noli ist auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in andere schöne Orte Liguriens, wie Finale Ligure, Savona oder Pietra Ligure.

Ein jährlicher Höhepunkt in Noli ist die Regatta der Stadtviertel. Sie findet jährlich am zweiten Septembersonntag statt. Rund 60 Händler finden sich beim Wochenmarkt in Noli ein. Er findet immer Donnerstags von 08.00 bis 13.00 Uhr statt. Im historischen Ortszentrum und an der Uferpromenade werden dann Lebensmittel, Kleidung und Haushaltswaren gehandelt.

Zu den kulinarischen Spezialitäten dieser Region gehören Cappon magro und Cicciarello. Cappon magro ist ein spezielles Fischgericht. Die Ursprünge dieser Leckerei reichen bis in die Antike zurück. Ciccarello sind frittierte und gesalzene Sardellen.

Noli ist also eine Ortschaft, die viel zu bieten hat und jeden Besucher begeistern kann. Ob man sich für Geschichte, Kunst, Natur oder Entspannung interessiert, hier findet man alles, was das Herz begehrt.

Urlaub am Meer:

Grado

Grado

Grado ist bereits seit des 19. Jahrhunderts einer der beliebtesten Urlaubsorte an der Adriaküste. Die Stadt liegt auf einer Sanddüne zwischen Triest und Lignano Sabbiadoro an der Laguna di Grado. Die drei Sandstrände und das Thermalbad sind bei Touristen aus Deutschland und Österreich sehr beliebt. Neben der historischen Altstadt ist die Basilika St. Eufemia eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten.

Chioggia

Chioggia

Die bezaubernde Stadt Chioggia liegt am südlichen Rand der Lagune von Venedig. Gerne wird das romantisches Fischerstädtchen Klein-Venedig genannt, wegen der verblüffenden Ähnlichkeit mit Venedig. Im Sommer ist Chioggia und der Strand von Sottomarina ein beliebtes Reiseziel.

Copyright Traumziele in Italien 2023

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.