Möller Consulting - Alter Schulweg 1 - 35099 Burgwald

Trient ist die Hauptstadt des Trentino

Trient: Ein faszinierender Blick in die Geschichte und Architektur

Eingebettet zwischen den majestätischen Kalksteinbergen des Etschtals erhebt sich die Stadt Trient als ein Juwel mit reicher Geschichte und beeindruckender Architektur. Trient begrüßt seine Besucher mit einem lebendigen Mix aus Kultur, Universitätsleben und einer atemberaubenden Naturlandschaft.

Die Ursprünge von Trient reichen weit zurück in die vorgeschichtliche Zeit, als verschiedene Völker das Etschtal besiedelten. Die Stadt, vermutlich von den Kelten gegründet, hat im Laufe der Jahrhunderte eine faszinierende Geschichte erlebt. Von Galliern über Römer, Lombarden, Scalier, Franzosen bis hin zu Österreichern hat jede Herrschaftsperiode ihre kulturellen und architektonischen Spuren hinterlassen. Ein bedeutendes Kapitel in der Geschichte Trients war das Konzil von Trient im 16. Jahrhundert, das die katholische Reformation prägte.

Für eine Reise durch die Geschichte Trients empfiehlt sich ein Besuch des imposanten Castello del Buonconsiglio. Dieses Schloss diente einst als Residenz der Fürstbischöfe, die über Stadt und Region herrschten. Die unterschiedlichen Bauteile des Schlosses, darunter die mittelalterliche Stadtmauer mit dem Rundturm und das im 13. Jahrhundert errichtete Castelvecchio, erzählen von verschiedenen Epochen. Der Palazzo Magno, im 16. Jahrhundert erbaut, ist der prächtigste Teil des Schlosses und beherbergt heute verschiedene Museen, darunter das Landeskunstmuseum, das historische Museum von Trient und das Provinzialmuseum.

Die Altstadt von Trient: Ein Charme vergangener Zeiten: Ein Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt von Trient führt zu malerischen Plätzen und historischen Sehenswürdigkeiten. Die Kirche S. Maria Maggiore, ein barockes Juwel, war der Schauplatz des Trienter Konzils im 16. Jahrhundert. Verziert mit Fresken und Altären, beeindruckt besonders die Orgelempore aus Marmor, eine der größten in Italien. In den zahlreichen Lokalen der Altstadt können Besucher die lokale Küche genießen oder sich auf den Plätzen entspannen und das lebhafte Treiben der Stadt beobachten.

Domplatz und darüber hinaus: Vom Castello del Buonconsiglio aus führt der Weg durch die Altstadt zum Domplatz, einem weiteren Höhepunkt Trients. Die Altstadt bietet eine Fülle von Geschichte und Charme, während die umliegenden Berge zu Wanderungen und Ausflügen einladen. Die lebendige Universitätsstadt zieht nicht nur mit ihrer Architektur und Geschichte, sondern auch mit kulturellen Veranstaltungen und einem pulsierenden Stadtleben an.

Trient - Trento: Der Domplatz

Entdecken Sie Trento: Ein Schatzkästchen der Geschichte und Kultur

Villa Rosmini: Ein römisches Juwel in Trient: Die Spuren der römischen Eleganz und des Wohlstands sind in Trento deutlich sichtbar, und die Villa Rosmini ist ein herausragendes Beispiel. Bei archäologischen Ausgrabungen in der Nähe der Kirche Santa Maria Maggiore entdeckt, präsentiert diese luxuriöse Residenz einen prächtigen Mosaikboden. Das farbenfrohe Mosaik, das geometrische und florale Motive in leuchtenden Farben zeigt, ist in einem bemerkenswerten Zustand erhalten geblieben. Es gewährt einen faszinierenden Einblick in die Lebensweise und den Reichtum der einstigen Bewohner.

Piazza del Duomo: Das Herz der Altstadt: Die Piazza del Duomo ist das pulsierende Herz der Altstadt von Trento und zählt zu den schönsten Plätzen Italiens. Umgeben von Gebäuden verschiedener Epochen spiegelt der Platz die architektonische Vielfalt der Stadt wider. Der imposante Dom San Vigilio, ein Meisterwerk romanisch-lombardischer Kunst, dominiert den Platz. Der Bau erstreckte sich über Jahrhunderte und wurde erst mit dem Konzil von Trient vollendet. Das Innere des Doms beeindruckt mit prächtigen Wandmalereien, und der barocke Hochaltar ist eine Reproduktion des Bernini-Altars im Petersdom.

Castelletto und Palazzi: Zeugen der Macht und Pracht: Direkt neben dem Dom erhebt sich das Castelletto, das einstige Bischofspalais, heute ein Museum. Auf dem Platz beeindrucken auch die Palazzi, Adelspaläste verschiedener Herrscherfamilien. Besonders hervorzuheben ist der Palazzo Pretorio, ein zinnenbekrönter Bau aus dem 13. Jahrhundert, der einst als Sitz des Stadtrats diente. Die Fassade schmücken Wappen und Gedenktafeln, die die verschiedenen Epochen der Stadtgeschichte widerspiegeln. Im Palazzo Pretorio befindet sich heute das Diözesanmuseum von Trient mit dem faszinierenden Domschatz. Ein Höhepunkt der Ausstellung sind sieben flämische Wandteppiche aus dem 16. Jahrhundert, die Szenen aus dem Alten Testament präsentieren.

Malerische Straßen und exklusive Eleganz: Die malerischen Straßen Trentos laden zu entspannten Spaziergängen ein. Die Via San Marco, die Via Manci und die exklusive Via Belenzani präsentieren eine charmante Mischung aus historischen Gebäuden und modernem Flair. Die Via Belenzani, als exklusivste Straße der Stadt bekannt, beherbergt prächtige Palazzi wie den Rathaus-Palazzo Thun und den mit Fresken geschmückten Palazzo Geremia. Die ehemalige Jesuitenkirche San Francesco Saverio in dieser Gegend ist ein architektonisches Juwel, das auf Entdeckung wartet.

Historische Kirchen und beeindruckende Denkmäler: Trient ist gesegnet mit bedeutenden Kirchen, darunter die Kirche S. Apollinaire und die romanische Basilika San Lorenzo aus dem 12. Jahrhundert. Ein weiteres faszinierendes Denkmal ist dem berühmten italienischen Dichter Dante Alighieri gewidmet. Die Stadt beheimatet zudem mehrere Museen, darunter das Naturwissenschaftsmuseum, das Planetarium, das Luftfahrtsmuseum und die Galerie für zeitgenössische Kunst, die die kulturelle Vielfalt der Stadt unterstreichen.

Blick über die Stadt und festliche Highlights: Für einen atemberaubenden Blick auf Trento lohnt sich eine Fahrt mit der Seilbahn nach Sardagna, einem malerischen Dorf auf einem Hügel. Trento ist auch bekannt für seine zahlreichen Veranstaltungen, darunter das "Autunno Trentino", ein gastronomisches Festival im Herbst, das internationale Bergfilmfestival im April, die "La città in Giardino", eine Blumenschau im Sommer, die Wochen- und Trödelmärkte sowie den bezaubernden Weihnachtsmarkt im Dezember.

Trient ist mehr als nur eine Stadt; sie ist ein lebendiges Geschichtsbuch, das die Pracht vergangener Zeiten bewahrt. Ein Besuch verspricht nicht nur architektonische Schätze, sondern auch einen tiefen Einblick in die reiche Kulturgeschichte dieser charmanten Stadt. Treten Sie ein in die Fußstapfen der Vergangenheit und lassen Sie sich von Trento verzaubern.

Blick über die Stadt Trento und die Etsch

Seen im Trentino:

Drena und Dro

Drena und Dro

Drena ist ein ruhiges Dörfchen rund 15 km von Riva del Garda entfernt. Der Ort liegt am Ende des Tals von Cavedine. Hier befinden sich eiszeitliche Geröllfelder, welche durch Erdrutsche in der letzten Eiszeit entstanden sind. Es ist das sogenanntn Marocche-Biotop.

Lago di Tenno

Lago di Tenno

Im Hinterland von Riva liegt der Lago di Tenno in 570m Höhe, im gleichnamigen Tal Valle di Tenno. Der leuchtend grüne, fast kreisrunde Tennosee liegt zwischen Nadelwäldern und romantischen, sowie mittelalterlichen Dörfern.

Der Ledrosee

Der Ledrosee

Der Ledrosee ist ein Bilderbuchsee oberhalb vom Gardasee. Die Landschaft bietet alpine Ausblicke und ist ideal für Wanderferien. Daneben ist der See bei Radfahrern sehr beliebt. Die alte Ponale-Straße hinunter zum Gardasee bietet rasante Abfahrten.

Copyright Traumziele in Italien 2023

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.