Möller Consulting - Alter Schulweg 1 - 35099 Burgwald

Lessinia ist das Land der Zimbern.

Die Berglandschaft Lessinia wird im Norden von den Kleinen Dolomiten, im Westen vom Etschtal, im Osten von der Provinz Vicenza und im Süden von Verona begrenzt.

Hier finden Sie dichte Wälder und das Zuhause von Enzian und Edelweiss. Der Naturpark Lessinien entstand 1990 und ist einzigartig in Norditalien. Er bietet Kultur, Tradition, Natur und Geschichte. Das Fossilienmuseum in Bolca ist weltbekannt und wurde bereits im 19. Jahrhundert vom österreichischen Kaiser Franz Joseph besucht.

Daneben finden Sie hier die traditionellen Natureislager in Cerro Veronese und den Park der Wasserfälle in Molina. Es ist ein sanftes Gebirge mit Bergen um die 1500 m. Diese abwechslungsreiche Landschaft lockt jedes Jahr Wanderer, Mountain Biker und Wintersportler an. Ein ideales Langlaufgebiet mit vielen gespurten Loipen.
Die Hochebene wird durch tiefe Täler durchzogen und fällt im Süden, in Richtung Verona sanft zur Ebene ab. Dieses Gebiet entstand vor Millionen von Jahres aus dem Meer. Viele fossile Funde von Meerestieren bezeugen dies.

Impressionen aus dem Naturpark Lessinien

In Lessinia wie das Gebiet auf italienisch heißt wird ein mild schmeckendes Olivenöl produziert. Im westlichen Teil grenzt Lessinien an das Weinanbaugebiet Valpolicella, im Süden an das Gebiet Soave. Es gibt zahlreiche Nuss- und Kirschbäume. Eine typische regionale Spezialität ist der Käse Formaggio Monte Veronese DOP.

In Mittel- und Ostlessinien liessen sich im Jahre 1287 Zimbern nieder. Diese Bauern stammen aus Bayern und Tirol. In der isolierten Bergwelt konnten Sie bis zum vorigen Jahrhundert Ihre Sprache, ein althochdeutscher Dialekt bewahren. Hier hielten sich viele Sitten und Bräuche. In der Ortschaft Giazza sprechen heute noch einige Bewohner den Dialekt. Im Museo dei Cimbri in der Via di Sopra, in der Ortschaft Giazza können Sie viel über die Traditionen erfahren.

Eine weitere Besonderheit in Lessinien sind die Steinernen Dörfer. Hier wurde und wird der Prunstein abgebaut. Viele Dächer von Gebäuden sind hier mit großen Platten dieses Natursteins gedeckt. Die Giassare sind unterirdische Lager von Natureis. Sie machten die Bewohner von Bosco Chiesanova wohlhabend. Die Bergbewohner lagerten das Eis in den Wintermonaten ein, um es es im Sommer unten in der Ebene gewinnbringend zu verkaufen. Auch noch heute sind einige dieser Eiskeller in Betrieb.

Die Landschaft lädt geradezu zum Wandern und Radfahren ein. Der Europawanderweg E5 durchquert ganz Lessinien und erschließt eine einzigartige Flora und Fauna. In den Fremdenverkehrsämtern erhalten Sie Vorschläge für Radtouren, bzw. Wanderkarten.

Beliebte Wanderwege

  • Breonio - Molina - Gorgusello - Breonio / rund 3 Stunden

  • Breonio - Grotta del Semalo - Masi di Sopra - Breonico / rund 2,5 Stunden

  • Breonio - Monte Crocetta - Monte Pastelletto - Breonio / rund 2,5 Stunden

Weitere Informationen und genaue Beschreibung der Wanderwege: Informationen hierzu bei Iat Est Veronese.

Mountain Bike Touren

  • Sant'Anna d'Alfaedo - Fosse - Vallene - Borozzo - Sant'Anna : 12 km , 480 Höhenmeter

  • Bosco Chiesanuova - Masselli - Croce - Bosco : 15 km, 510 Höhenmeter

  • Giazza - Biovo del Corno - Malga Lobbia - Giazza: 18 km, 1170 Höhenmeter

  • Cerro Veronese - Foldrina - Prati - Cerro: 13 km, 400 Höhenmeter

ATV, die Azienda Trasporti Verona, bietet in den Sommermonaten Bus & Bike in Lessinien an. Der Service gilt ab Verona.

Naturpark Lessinien:

Wanderungen in Lessinien

Wanderungen in Lessinien

Lessinien und sein Naturpark bieten zahlreiche Naturschätze. Eine perfekte Region für ausgedehnte Wanderungen.

Bolca

Bolca

Bolca ist weltweit bekannt für sein Fossilienmuseum. Hier werden die Zeitzeugen für die Präsenz eines Meeres, vor Jahrmillionen ausgestellt. Die Ausstellung ist eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen an versteinerten Fischen. Bolca ist aber auch ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren im Naturpark Lessinia.

Bosco Chiesanuova

Bosco Chiesanuova

Bosco Chiesanuova gehört zu den ehemaligen zimbrischen 13 Gemeinden und rund 30 Kilometer von Verona entfernt. Der Ort mit seinen rund 3500 Einwohnern befindet sich am Fuße der Carega-Gruppe in einer Höhe von 1100 Metern. Im Winter bieten sich hier fantastische Wintersportmöglichkeiten. Sommer und Herbst sind ideal für ausgedehnte Berg- und Trekkingtouren.

Erbezzo

Erbezzo

Mit über 1.100 Metern über dem Meeresspiegel ist Erbezzo die höchstgelegene Ortschaft in der Provinz Verona. Das Gemeindegebiet befindet sich fast vollständig im Naturpark Lessinia. Überregional ist Ebezzo für das Fest der Gnocchi, das Käsefest von Monte Veronese und den Viehmarkt bekannt.

Molina

Molina

Die Ortschaft Molina liegt unweit von Fumane im Nationalpark Lessinien. Viele Mühlen, bis 1930 waren es 17 an der Zahl, brachten der kleinen Ortschaft einen gewissen Wohlstand. Heute ist die Ortschaft ein beliebtes Ausflugsziel inmitten einer abwechslungsreichen Natur. Das Highlight der Gemeinde ist der sogenannte Wasserfallpark.

Sehenswertes

Sehenswertes

Lessinien hat außer einer großartigen Flora und Fauna unzählige Naturschönheiten zu bieten. Weltweit bekannt ist das Naturdenkmal Brücke der Veja. Diese Karsthöhle ist ein Wunder der Natur. Viele kleinere und größere Bergdörfer strahlen hier in den Bergen einen einzigartigen Charme aus.

Copyright Traumziele in Italien 2023

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.