Möller Consulting - Alter Schulweg 1 - 35099 Burgwald

Mailand ist die Hauptstadt der Lombardei.

Mailand: Mode, Kunst und mehr.

Mailand, die Hauptstadt der Lombardei, ist eine Stadt voller Geschichte, Kultur und Eleganz. Als zweitgrößte Stadt Italiens und internationales Zentrum für Finanzen, Geschäfte und Mode bietet Mailand seinen Besuchern eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen.

Zu den architektonischen Highlights gehört der Mailänder Dom, eine imposante gotische Kathedrale, die Ende des 14. Jahrhunderts begonnen wurde und Platz für bis zu 40.000 Menschen bietet. Der Dom ist die drittgrößte Kirche der Welt und wird von einer goldenen Madonnenstatue gekrönt, die als Symbol der Stadt gilt. Im angrenzenden Palazzo Reale befindet sich das Dommuseum, das die Geschichte und Kunst des Doms dokumentiert.

Ein weiteres Juwel der Mailänder Kunst ist das berühmte Wandgemälde "Das Abendmahl" von Leonardo da Vinci, das sich im Speisesaal des Dominikanerklosters Santa Maria delle Grazie befindet. Das Fresko zeigt die Szene des letzten Abendmahls Jesu mit seinen Jüngern und gilt als eines der Meisterwerke der Renaissance. Um das Kunstwerk zu bewundern, muss man im Voraus reservieren. Die Kirche Santa Maria delle Grazie ist selbst ein sehenswertes Beispiel für spätgotische Architektur.

Für Musikliebhaber ist ein Besuch der Mailänder Scala ein Muss. Das Opernhaus ist das bekannteste Italiens und eines der renommiertesten der Welt. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1778 hat es viele berühmte Opernstars und Komponisten beherbergt. Im Scala-Museum kann man die Geschichte und die Schätze des Theaters entdecken.

Mailand ist eine Stadt, die Tradition und Moderne verbindet. Neben den historischen Bauten findet man auch beeindruckende Wolkenkratzer, die das Stadtbild prägen. Mailand ist auch eine Stadt der Mode und des Designs, die mit ihren Boutiquen, Galerien und Ausstellungen die neuesten Trends setzt. Mailand ist eine Stadt, die man erleben muss.

Mailand

Mailand

Der Mailänder Dom

Mailand ist nicht nur eine Stadt der Kunst und Kultur, sondern auch die Hauptstadt der italienischen Mode. Wer sich für Mode interessiert, sollte unbedingt einen Spaziergang durch das goldene Dreieck machen, wo sich die berühmtesten Designerläden befinden. Von Armani über Dolce & Gabbana bis Versace findet man hier die neuesten Kreationen der Mailänder Modeschöpfer, die weltweit für ihren Stil und ihre Eleganz bekannt sind. Zweimal im Jahr, im Frühling und im Herbst, werden hier auch die Modemessen mit spektakulären Modenschauen veranstaltet, die Tausende von Besuchern anziehen.

Aber Mailand hat auch andere Sehenswürdigkeiten zu bieten, die man nicht verpassen sollte. Zum Beispiel die Galleria Vittorio Emanuele II, eine prächtige Einkaufspassage aus dem 19. Jahrhundert, die den Domplatz mit der Piazza della Scala verbindet. Unter einem gläsernen Dach kann man hier nicht nur luxuriöse Geschäfte und Restaurants bewundern, sondern auch das berühmte Opernhaus La Scala, das zu den renommiertesten der Welt gehört. Auf dem Platz vor der Scala steht ein Denkmal des genialen Leonardo da Vinci, der in Mailand einige seiner wichtigsten Werke schuf.

Wer sich für Kunst begeistert, sollte auch die Pinacoteca di Brera besuchen, eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Italiens. Hier kann man Meisterwerke von Raffael, Mantegna, Caravaggio und vielen anderen bewundern. Die Pinacoteca befindet sich in einem ehemaligen Kloster, das auch die Akademie der Schönen Künste beherbergt.

Mailand

Mailand

Platz vor dem Dom

Mailand ist auch eine Stadt mit vielen sehenswerten Museen. Kunst können sie bewundern in dem Kunstmuseen des Castello (Antiker Kunst), Pinakothek Ambrosiana (italienischer Malerei) und das Museum Poldi Pezzoli, im Haus des Barons Gian Giacomo Poldi-Pezzoli.
Im Museum des Risorgimento, im antiken Palazzo Moriggia wird dem Besucher die Geschichte Mailands anfangend bei Napoleon näher gebracht. Sehr interessant sind auch: das Museum für Wissenschaft & Technik Leonardo da Vinci, im ehemaligen Kloster San Vittore aus dem 16. Jahrhundert, das Planetarium und das Meeresmuseum Aquario Civico.
Neben den schon erwähnten Gotteshäusern gibt es im Mailand zahlreiche sehenswerte sakrale Bauten. Zum Beispiel die Kirche S. Maria del Carmine aus dem 15. Jahrhundert, die frühchristliche Kirche San Simpliciano aus dem 4. Jahrhundert und die Kuppelkirche San Lorenzo Maggiore, mit 16 korinthischen Marmorsäulen.
Der Bahnhof von Mailand ist einer der bedeutensten in Europa, hat eine beindruckende Architektur und wurde 1931 eröffnet. Rund 120 Millionen Fahrgäste nutzen im Jahr die Stazione di Milano Centrale.

Copyright Traumziele in Italien 2023

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.